Zwar sind zurzeit keine Ameisen zu entdecken, da sie den Winter in Kältestarre unter der Erde verbringen, jedoch wurde das neue Klangspiel der Buntspechte nach ihnen benannt.

IMGP2251

Nachdem fleißig gesägt, gebohrt, gehämmert und geknotet wurde können die Buntspechte jetzt auf dem Ameisenklettergerüst musizieren. Im Moment kann man vor allem hölzernen Geräuschen lauschen, doch wer weiß mit was das Konstrukt in den nächsten Tagen und Wochen noch erweitert werden wird…

KLangspiel
veröffentlicht um 13.02.2015, 16:41 von Bettina Seidlitz   [ aktualisiert: 13.02.2015, 16:47 ]
Das Ameisenklettergerüst