Zum ersten Mal in diesem Herbst haben wir in dieser Woche vormittags auf dem Platz vor unserer Hütte Feuer in einem Feuerkorb gemacht.
Mal hat es die letzten Tage geregnet, mal gestürmt, so waren wir nach einem Ausflug in den Wald wieder an der Hütte und haben rund um’s Feuer gefrühstückt. Eine geniale Wärmequelle bei der Kälte! Wenn das Holz dann knisternd brennt, gucken sich die Kinder immer wieder lachend an und rufen: „Das Feuer hat gepupst!!“

Außerdem entstanden diese Woche aus Kastanien, Blättern und Eicheln Girlanden, Ketten und allerhand andere schöne Dinge.
Löcher in Kastanien zu hämmern und anschließend eine Schnur durch die Löcher du pfriemeln war eine durchaus anstrengende Arbeit. Die Jungs und Mädels hatten dafür aber viel Geduld und Fingerspitzengefühl! Die eine oder andere Herbstbastelei hat zuhause in den Wohnungen der Kinder einen Platz im Fenster bekommen.

Frühstück um’s Feuer

Kleine Pilze aus Eichel und Kastanie
„Das Feuer hat gepupst!“