Endspurt

veröffentlicht um 18.06.2013, 10:29 von Sönke Preck

Arbeitseinsatz

Fast jeden Tag ist im Moment einer von uns in oder an der Schutzhütte zugange. Manchmal kommt auch ein ganzes Rudel Buntspechte angeflattert – Oma und Opa inklusive.

Pfosten

Während draußen noch der letzte Stützpfosten saniert wird und das Klohäuschen Form annimmt, werden innen schon Lampen und Spiegel angebracht.
Innen

Ein wesentlicher noch ausstehender Schritt ist der fachkundige Einbau eines Ofens und die Verlegung des Linoleumbelags.

Noch 11 Tage bis zur Einweihungsfeier. Werden wir es schaffen?

Zeitungsartikel in der Oberhessischen Presse vom 17.6.2013

veröffentlicht um 16.06.2013, 19:58 von Sönke Preck

Dem angehängten Zeitungsartikel ist die schwierige Situation von vier Familien aus dem Ebsdorfergrund zu entnehmen, die ihre Kinder in unseren Waldkindergarten gehen lassen möchten, von ihrer Wohnortgemeinde jedoch keine Kostenübernahmeerklärung erhalten.

Auch wir sind enttäuscht von der Vorgehensweise der Gemeinde Ebsdorfergrund. Familien mit kleinen Kindern sind in besonderem Maße auf die Unterstützung der kommunalen Politik und Verwaltung angewiesen. Nicht nur die Eltern, sondern auch wir sind als kleiner, neu gegründeter Trägerverein auf sichere, zuverlässige Aussagen der Gemeindevertretung angewiesen. Ein Teil der Familien ist bereits seit vielen Monaten intensiv mit den Buntspechten Cappel verbunden. Die Kinder und deren Eltern haben durch die Teilnahme an der Waldspielgruppe, aber vor allem auch durch unzählige Arbeitseinsätze, intensiven Kontakt zu den anderen Kindern und Eltern des Kindergartens aufgebaut. Die Leidtragenden sind am Ende in besonderem Maße die Kinder und deshalb hoffen wir sehr, dass den im Zeitungsartikel erwähnten Familien doch noch die Ausübung ihres Wunsch- und Wahlrechts ermöglicht werden wird.

Wie die Heinzelmännchen …

veröffentlicht um 24.05.2013, 09:25 von Sönke Preck

Überall wird gesägt, gestrichen und geschraubt. Nicht nur die Buntspecht-Eltern, sondern auch die Großelterngeneration, Freunde und Bekannte und Fachleute packen mit an, damit die Hütte bis zum Einweihungsfest am 29. Juni fertig werden kann.

Bauvorlageskizze

Das Planungs- & Ingenieurbüro Kroll unterstützt uns gegenwärtig mit großem Engagement bei der Beantragung einer Nutzungsänderung.

Innenaufbau

In der Hütte wird zur Zeit ein kindergartentauglicher Fußbodenaufbau vorgenommen und eine neue Elektroinstallation vorbereitet. Außen haben die Bauarbeiten für eine kleine Komposttoilette begonnen und das Wildschweingatter zum Wald ist fertig geworden. Ein weiteres Gatter, dass die Kinder davor bewahren soll, vorne auf die Straße zu laufen, ist in Arbeit.

Gatterbau

Und auch die Fassade ist fast fertig gestrichen und lässt Erinnerungen an Astrid Lindgren und an Michel von Lönnebergas unbeschwerte Streifzüge durch die Natur wach werden.

Magistratsbeschluss

veröffentlicht um 03.05.2013, 17:18 von Sönke Preck

Heute kam die offizielle Mitteilung, dass der Magistrat der Stadt Marburg am 15.4.2013 beschlossen hat, dass wir zum 1.8.2013 eine Waldkindergartengruppe mit 20 Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren eröffnen können. Die Betriebserlaubnis wird uns darüber hinaus zum 1.8.2013 in Aussicht gestellt. Gegenwärtig arbeiten wir zusammen mit dem Jugendamt einen Zuwendungsvertrag aus, in dem in erster Linie die finanziellen Rahmenbedingungen genau festgelegt werden sollen.

Damit ist wieder ein wichtiger Meilenstein für uns erreicht und es wird in den kommenden Wochen vor allem darum gehen, Personal unter Vertrag zu nehmen und die von uns gepachtete Schutzhütte in einen Zustand zu versetzen, der Gefährdungen jeglicher Art ausschließen und einen sicheren Zufluchtsort bei Extremwetterlagen verkörpern kann. Dazu müssen Fussboden,  Wände und Decke saniert, ein Ofen eingebaut, die Elektrik erneuert, eine Komposttoilette gebaut und viele weitere Details verändert werden. Mit den vereinten Kräften der Eltern und mit Spenden aus verschiedenen Firmen der Region kommen wir auch diesem Ziel immer ein Stück näher.

Community Partnership Day

veröffentlicht um 26.04.2013, 09:51 von Sönke Preck   [ aktualisiert: 26.04.2013, 10:07 ]

Was für ein unglaublicher Tag! Ein Wetter, wie es im Handbuch für gelungene Community Partnership Days steht (die Sonnencreme kam voll zum Einsatz), ein großer Haufen motivierter, hilfsbereiter, netter und geschickter Novartis-Mitarbeiter, ein weiter großer Haufen motivierter und gut vorbereiteter Buntspecht-Eltern und -Großeltern und natürlich unsere kleine Buntspechte. Wie in einem großen Ameisenhaufen wurde gestrichen, gepflanzt, gesägt und geschraubt, betreut, fotografiert, telefoniert und recherchiert, gegrillt und organisiert. Und so hat unsere Schutzhütte nicht nur optisch gestern einen großen Schritt voran machen können. Vielen, vielen Dank an euch alle! Das war spitze!!!

Und hier kommen ein paar Impressionen (zum Vergrößern bitte anklicken):

3
2
 1
4
5
6
8
7
9
10
11
12
13
14
15
16
17
Fotos: Brigitta Schraub / Sönke Preck

Frühlingsgefühle

veröffentlicht um 14.04.2013, 12:07 von Sönke Preck

Arbeitseinsatz
Die Buntspechte haben sich die Chance nicht entgehen lassen, das erste wärmere Frühlingswochenende zum Nestbau zu nutzen. Fleißig wurde geschrubbt, geplant, gestrichen und aufgeräumt.
In Anlehnung an Bullerbü und den Katthult-Hof haben wir uns entschieden, unsere Schutzhütte in schwedenrot und ein wenig weiß zu streichen, aber erstmal muss grundiert werden.
Wir sind froh, dass wir am 25. April dabei auch jede Menge tatkräftige Unterstützung durch Mitarbeiter der Firma Novartis erhalten werden. Im Rahmen des Community Partnership Day tauschen 20 Mitarbeiter ihren gewohnten Arbeitsplatz gegen einen Tag unter freiem Himmel bei den Buntspechten ein. Kinder betreuen, Fassade streichen, neue Zauntore bauen, Fotos machen, Fundraising betreiben, Namensschild gestalten … – Jetzt brauchen wir nur noch gutes Wetter dafür!Gleichzeitig haben wir die eingegangenen Bewerbungsunterlagen für die Fachkraftstellen gesichtet und mit ersten Bewerbungsgesprächen begonnen. Das alles läuft bisher allerdings noch unter Vorbehalt, denn eine Entscheidung des Magistrats der Universitätsstadt Marburg über die Unterstützung unseres Vorhabens steht noch aus.

Halbfertig

Bewerbungsverfahren

veröffentlicht um 08.04.2013, 10:25 von Sönke Preck   [ aktualisiert: 10.04.2013, 22:32 ]

Wir sind überwältigt vom großen Interesse an uns als Arbeitgeber und bedanken uns herzlich für die Zusendung der 30 eingegangenen Bewerbungen!

Wir freuen uns bereits jetzt über die neuen Kontakte zu vielen sehr interessanten Menschen. Schade, dass wir nur zwei davon nehmen können!

Für all diejenigen, die wir nicht einstellen können werden, hoffen wir sehr, dass sich in unserer Region noch mehr Initiativen bilden, die weitere Waldkindergärten ins Leben rufen, damit all diese interessierten ErzieherInnen und PädagogInnen dieser so wertvollen Arbeit nachgehen können und noch mehr Kinder in den Genuss kommen werden, in der Natur wachsen zu können.Wir hoffen, dass wir ein glückliches Händchen bei der Personalauswahl haben werden und freuen uns sehr auf die bevorstehenden Vorstellungsgespräche.

Danke!

veröffentlicht um 01.04.2013, 23:10 von Sönke Preck   [ aktualisiert: 01.04.2013, 23:55 ]

Der Osterhase hat die Buntspechte zu Ostern mit einem ganz besonderen Ei bedacht. Gerne würden wir ihm die Pfote schütteln und ihm unseren tiefen Dank aussprechen, aber wir haben keine Ahnung woher er kam und wohin er weiter gehoppelt ist. Wir haben nicht einmal einen Schatten durch den Wald huschen sehen. So hoffen wir, dass der Osterhase auch in seiner Sasse (oder wenn es ein Schneehase war, in seinem Bau) Internetzugang hat und unseren Dank an dieser Stelle entdeckt:

Lieber Osterhase,

ganz herzlichen Dank für deine Starthilfe. Du hast uns eine riesige Osterfreude bereitet und wir hoffen, mit deiner Hilfe den Bollerwagen der Buntspechte bald ins Rollen zu bringen!

Deine Buntspechte

 

Aber auch allen anderen großen und kleinen Spendern der vergangenen Wochen und Monate möchten wir an dieser Stelle einmal für ihre Unterstützung danken.

web analytics

Stellenausschreibung

veröffentlicht um 18.03.2013, 10:27 von Sönke Preck

Für alle Fachkräfte, die an einer Anstellung bei den Buntspechten Cappel e.V. interessiert sind, veröffentlichen wir bereits vorab unsere Stellenausschreibung. Die Ausschreibung wird vorbehaltlich einer Zusage des Magistrats der Universitätsstadt Marburg wie folgt aussehen:

Stellenanzeige

Herrrrrrrrrlich!

veröffentlicht um 13.03.2013, 21:58 von Sönke Preck

Begrüßungskreis
Heißer Tee

Eigentlich wollte ich ja gar nicht schon wieder über die Waldspielgruppe berichten, denn die ist ja fast schon Routine geworden, aber dieser Kontrast zwischen dem frühlingshaften Wetter der vergangenen Woche und dem heutigen tiefsten Wintervergnügen, war im wahrsten Sinne des Wortes einfach umwerfend. Lassen wir die Bilder für sich selbst sprechen.

Runterkugeln
Abwärts
Picknick

Jugendhilfeausschuss

veröffentlicht um 08.03.2013, 08:34 von Sönke Preck

Präsentation

Gestern, am 7. März 2013, haben wir unser Rahmenkonzept im Jugendhilfeausschuss der Stadt Marburg vorgestellt. Unsere Pläne sind dort von den Ausschussmitgliedern mit offenem, wohlwollenden Interesse aufgenommen worden.

Nun hoffen wir, dass auch der Magistrat der Universitätsstadt in den kommenden Wochen grünes Licht für unser Konzept geben wird, so dass wir mit einer In-Aussicht-Stellung der Betriebserlaubnis die weiteren Schritte, wie z.B. die Ausschreibung der Personalstellen, einleiten können.

Waldspielgruppe, Personal & Ausstattung

veröffentlicht um 07.03.2013, 00:49 von Sönke Preck

Begrüßungskreis

Start der Waldspielgruppe:

Besser kann man sich den Start der Waldspielgruppe nicht wünschen: Strahlender Sonnenschein, aufkommende Frühlingswärme und ein ganzer Haufen motivierter Kinder und Eltern. Nach einem gemeinsamen Begrüßungslied ging es hinauf in den Wald. Neuland entdecken, „Bergsteigen“, Wald-Tipi bauen, Picknicken, Erzählen und den schlüpfrigen Abhang wieder runter rutschen. Ab jetzt findet das jeden Mittwoch um 15:30 Uhr hinter der Schutzhütte statt.

Personal:

Verschnaufpause

In einigen Wochen werden wir vermutlich die zu besetzenden Stellen ausschreiben können. Das wird hier auf unserer Homepage, in der Lokalpresse und an weiteren Stellen erfolgen. Wenn Sie sicher gehen wollen, dass Sie diesen Moment nicht verpassen, dann nehmen wir Sie gerne auf unsere Interessentenliste fürs Personal auf und halten Sie per Email auf dem Laufenden.

Bergsteigen

Ausstattung:

Wir haben inzwischen eine Liste mit den Dingen zusammen gestellt, die wir vor dem Start noch anschaffen müssen. In unserem Spendenportal www.betterplace.org kann man sich einen Überblick verschaffen und bei Bedarf auch finanziell an den Kosten beteiligen.

2. Info-Abend

veröffentlicht um 27.02.2013, 20:05 von Sönke Preck   [ aktualisiert: 28.02.2013, 07:49 ]

Info-Abend

Auch ohne Ankündigung in der Oberhessischen Presse haben sich 28 Zuhörer für den Waldkindergarten interessiert. Viele Eltern, die Interesse an einem Platz bei den Buntspechten hatten kamen, aber auch Erzieherinnen und ein potenzieller Wald-Opa.

Thorsten Späker von der Uni Marburg hat mit seinem Vortrag über die vielen positiven Auswirkungen für die kindliche Entwicklung durch den regelmäßigen Aufenthalt im Wald überzeugen können, wie wertvoll Waldkindergärten sind. Nadine Hähnel vom Marburger Waldkindergarten e.V. hat mit Bildern und Worten die Tücken und Freunden des Alltags im Waldkindergarten beleuchtet und Uta Preck hat den aktuellen Planungsstand erläutert.

Viele Fragen aus der Zuhörerschaft haben den Abend anschließend abgerundet.

Morgen ist die letzte Chance, sein Kind noch für das erste Kindergartenjahr anzumelden.

Platzvergabe für 2013 und Info-Abend

veröffentlicht um 19.02.2013, 17:13 von Sönke Preck

Liebe Eltern,

wenn ihr noch mit dem Gedanken schwanger gehen solltet, euer Kind in diesem Jahr bei den Buntspechten anzumelden, dann zögert bitte nicht, uns das umgehend mitzuteilen. Aus unserer Sicht schreitet alles wie geplant voran. Wenn wir weiterhin von der Stadt Marburg bei unserem Vorhaben unterstützt werden, steht dem Betriebsbeginn zum 15.8.2013 vorraussichtlich nichts ernsthaftes mehr im Wege. Noch sind einige Plätze für das Anfangsjahr frei und wir würden uns freuen, von vornherein mit voller Belegung und guter Altersmischung zu starten. Unsere Finananzplanung und damit auch unser Gesamtkonzept kann nur aufgehen, wenn wir ausreichend Belegungszahlen sicher haben. Deshalb ist es jetzt Zeit für verbindliche Entscheidungen. Für eine bunte Mischung sind vor allem auch ältere Jahrgänge und Mädchen willkommen. Die tägliche Betreuungszeit geht von 7:30 bis 12:30 Uhr, aber wir versuchen, bei Bedarf auch für einzelne Kinder eine zusätzliche Nachmittagsbetreuung zu organisieren.

Die Kosten für die Vormittagsbetreuung werden sich bei den Buntspechten nicht wesentlich von den anderen Marburger Kindergärten unterscheiden. Ein Zuschuss kann für einkommensschwache Familien über die Stadt beantragt werden. Für die Mitgliedschaft im Trägerverein fällt ein kleiner zusätzlicher Monatsbeitrag an und wir sind als Mitglieder in dieser Elterninitiative auch stärker als in anderen Regelkindergärten gefordert, uns ehrenamtlich zu engagieren. Dafür hat vor allem die Gründergeneration die einmalige Chance, hier in Marburg etwas Neues, ganz nach eigenen Bedürfnissen und Erkenntnissen zu formen. Gerade in den ersten Monaten wird das Konzept des Kindergartens anhand der Erfahrungen, die wir in der Praxis sammeln, gemeinsam mit allen Beteiligten verfeinert und weiterentwickelt werden müssen. Das ist sicherlich eine sehr reizvolle Aufgabe und vor allem eine Chance. Ein neues Kapitel der Waldpädagogik kann hier in Marburg zusammen mit euch geschrieben werden!

Wir benötigen dringend eure verbindliche Anmeldung bis zu unserem Info-Abend am kommenden Dienstag, den 26. Februar 2013 um 20.00 Uhr im Marburger Bildungs- und Studienzentrum (mbs), Schwanallee 57 in Marburg, um mit dem Fachdienst Kinderbetreuung die Platzvergabe koordinieren zu können.

Wir werden beim Info-Abend den aktuellen Planungsstand vorstellen und mit euch ins Gespräch kommen. Zunächst wird es aber Vorträge über den Alltag im Waldkindergarten (Nadine Hähnel, Marburger Waldkindergarten e.V.) und über die Vorteile eines Waldkindergartens aus wissenschaftlicher Sicht (Thorsten Späker, Fachbereich Motologie, Philipps-Universität Marburg) geben. Es lohnt sich auch zu kommen, wenn ihr bereits beim letzten Info-Abend dabei gewesen seid. Manches wird sich wiederholen, Manches wird aber auch neu für euch sein.

Herzliche Grüße!

Und es geht weiter …

veröffentlicht um 25.01.2013, 16:58 von Sönke Preck

Auch im neuen Jahr geht es fast jeden Tag einen Schritt weiter, um unsere Vision in die Tat umzusetzen. Die Gespräche mit der Stadt Marburg verlaufen sehr positiv und wir haben in der vergangenen Woche unseren Antrag auf Erteilung einer Betriebserlaubnis dort stellen können. Aus diesem Anlass haben wir auch einen Entwurf für ein pädagogisches Konzept erarbeitet, dass es sich lohnt, herunter zu laden:

Rahmen-Konzept

Vielen Dank an Thorsten Späker vom Fachbereich Motologie an der Philipps-Universität Marburg, der hier federführend mitarbeitet.

Winter

In wöchentlichen Planungstreffen werden die nächsten Schritte gemeinsam besprochen und koordiniert. Im Moment geht es z.B. sehr intensiv darum, eine Lösung für die Eltern zu finden, die auch eine Nachmittagsbetreuung benötigen. Es geht auch um die Schutzhütte und Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Kindergärten und natürlich auch um das liebe Geld. So haben wir jetzt z.B. unter www.betterplace.org ein Portal eingerichtet, über das sie zukünftig ganz gezielt bei der Anschaffung und Finanzierung von bestimmten Dingen oder bestimmten Projekten mitwirken können.

Außerdem haben wir erste Gespräche mit älteren Mitbürgen über mögliche Formen der Zusammenarbeit geführt (siehe: Wald-Omas).

Außerdem haben wir inzwischen eine lange Interessentenliste für dieses und auch schon für nächstes Jahr. Nun ist es langsam an der Zeit, für konkrete Entscheidungen. Wir schreiben deshalb demnächst alle Interessenten an. Darüber hinaus ist am 26. Februar unser zweiter Info-Abend geplant.

Frohe Weihnachten

veröffentlicht um 20.12.2012, 20:32 von Sönke Preck

Liebe Waldkindergartenfreunde,

wir blicken auf turbulente Wochen und Monate zurück, in denen unsere Vision eines neuen Waldkindergartens wesentlich bunter, detaillierter und realistischer geworden ist. Das war für uns natürlich auch mit einer Menge an Arbeit verbunden. Vieles musste neu gelernt werden. Viele Gespräche waren nötig. Rückschläge mussten verkraftet und neue Ideen entwickelt werden. Insgesamt haben wir aber mehr und mehr das Gefühl, auch in unserer Arbeit unterstützt zu werden.

Hessen Forst, der Cappeler Ortsvorsteher und der Ortsbeirat befürworten unsere Initiative. Auch das Jugendamt der Stadt Marburg hat uns inzwischen mehrfach seine Offenheit und seinen Unterstützungsbereitschaft signalisiert. Im Frühjahr sind weitere Gespräche u.a. mit dem Dezernenten und dem Jugendhilfeausschuss geplant.

Weihnachtskerzen

Unser Spendenthermometer hat in den vergangenen Tagen den Gefrierpunkt überschritten und unseren Kontostand damit ausgeglichen. Vielleicht erreichen wir ja in den kommenden Monaten noch eine kleine Kassenreserve für Porto, Büromaterial und weitere Druck- und Kopierkosten. Auch die 243 Unterstützer-Unterschriften, die wir innerhalb von kürzester Zeit erhalten haben, unterstreichen die Wichtigkeit unserer Initiative.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die sich in irgend einer Form mit in diesen Prozess eingebracht haben: Unsere Vorstandsmitglieder und deren Familien, Vereinsmitglieder, Spender, Interessenten, Berater, Rechenkünstler, Politiker, Publizisten, Vermittler, Unterstützer, Mitdenker und Visionäre.

Ihnen allen und Euch allen wünschen wir ein beschauliches Weihnachtsfest und einen guten Jahreswechsel. Wir wünschen uns, dass es im kommenden Jahr genau so weiter geht, und dass wir im August, wie geplant, den Betrieb unseres Waldkindergartens aufnehmen können.

Herzliche Grüße,

die Buntspechte Cappel e.V.

285,45 € und 243 Unterschriften

veröffentlicht um 20.12.2012, 09:09 von Sönke Preck

Spenden

285,45 € an Spenden haben wir in den vergangenen Wochen erhalten und 243 Menschen haben sich mit ihrer Unterschrift für eine Erweiterung des Waldkindergartenangebots in Marburg eingesetzt. Und das nur innerhalb von 2 kurzen Monaten! Das ist aus unserer Sicht eine stolze Bilanz, die zeigt, wie wichtig unsere Initiative ist.

Dafür sagen wir ganz herzlichen Dank!

Artikel in der Oberhessischen Presse

veröffentlicht um 11.12.2012, 08:37 von Sönke Preck

Die Oberhessische Presse hat heute über die Buntspechte berichtet. Hier können Sie den Artikel als PDF-Datei nachlesen.

Vortrag beim Info-Abend

veröffentlicht um 09.12.2012, 16:05 von Sönke Preck

Für alle, die eigentlich gerne zum Info-Abend kommen wollten, aber nicht kommen konnten, möchten wir hier einen Auszug aus unserer Powerpoint-Präsentation einstellen. In erster Linie ist das der Vortrag von Thorsten Späker über wissenschaftliche Aspekte der Waldpädagigik mit Literaturtipps und Studien. Die anderen Vorträge kann man rein visuell nur schlecht wiedergeben. Deshalb möchten wir im Frühjahr auch gerne einen weiteren Info-Abend veranstalten. Wir werden darüber auf der Homepage und in der Tagespresse informieren.

Info-Abend

veröffentlicht um 05.12.2012, 20:51 von Sönke Preck

Am 6.12. um 20.00 Uhr findet unser erster Informationsabend im Speisesaal der Steinmühle in Marburg-Cappel statt. Folgender Ablauf ist geplant:

  • Ines Dietrich (Marburger Waldkindergarten): Kinder im Waldkindergarten – wie kann man sich das vorstellen?
  • Thorsten Späker (Diplomsportlehrer / staatl. gepr. Motopäde / Motologe M.A.): Waldkindergarten – Warum?
  • Uta Preck (Vorsitzende): Die Buntspechte Cappel – Wer wir sind und was wir vorhaben.
  • Sönke Preck (Mitglied): Kann ich mir das leisten?
  • Anschließend gibt es Gelegenheit für Fragen und Anregungen

Anfahrt

Stand beim Nikolausmarkt

veröffentlicht um 02.12.2012, 18:43 von Sönke Preck   [ aktualisiert: 02.12.2012, 18:44 ]

Stand beim Nikolausmarkt
Holz-Traktorenbau

Nicht nur die Cappeler Bürger zeigten großes Interesse an den Buntspechten, viele Eltern und Bürger aus ganz Marburg erkundigten sich nach den

angedachten Standorten und der Alltagspraxis im Waldkindergarten. Die Kinder konnten unterdessen beim Zusammenbau von Holz-Traktoren mithelfen, sich im Tannenzapfenwerfen üben oder Steine bunt bemalen. Es war eine relativ kurzfristige, aber doch sehr gute Entscheidung, am Nikolausmarkt teilzunehmen und das große Interesse und die positive Resonanz, die wir dort erhalten haben, bestätigen die Wichtigkeit unserer Initiative.

Nikolausmarkt

veröffentlicht um 29.11.2012, 09:21 von Sönke Preck   [ aktualisiert: 29.11.2012, 09:22 ]

Uta und Sönke PreckAm Samstag, dem 1.12. werden die Buntspechte ab ca. 13 Uhr mit einem Info-Stand auf dem Cappeler Nikolausmarkt präsent sein. Dort bieten wir vor allem interessierten Eltern die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme und Information. Für die lieben Kleinen gibt es aber auch die Chance, sich beim Tannenzapfenwerfen und Steine-Bemalen zu vergnügen. Der Nikolausmarkt findet auf dem Gelände des Cappeler Tennisvereins (Lintzingsweg 5) statt und bietet darüber hinaus natürlich auch viele andere schöne Attraktionen für Groß und Klein.

Und wer noch mehr über die Hintergründe und die Vorgeschichte der Buntspechte erfahren möchte, der kann sich jetzt auch unter „Die Buntspechte klopfen in Cappel an“ ein genaueres Bild von uns machen.

Spendenkonto eingerichtet

veröffentlicht um 24.11.2012, 19:06 von Sönke Preck

Seit ein paar Tagen besitzt der Waldkindergarten Buntspechte Cappel e.V. ein eigenes Vereinskonto, um dort sein nicht vorhandenes Geld deponieren zu können. Das Gegenteil ist nämlich im Moment der Fall: Bisher haben wir etwa 250 Euro privat für die Aufbauarbeit vorgelegt, für Plakate, Flyer, Büro- und Infomaterial, Gebühren, Gründungsseminar usw. und stehen also weit im Minus.
Vielleicht gibt es unter unseren Lesern Menschen, die den Kindergartenaufbau gerne mit unterstützen möchten, die aber keine Zeit haben, persönlich mit zu planen, organisieren oder zu gestalten. Ihnen geben wir mit dem neuen Vereinskonto jetzt die Möglichkeit, sich finanziell an der Aufbauarbeit zu beteiligen. Lassen sie uns eine Nachricht zukommen, wenn Sie für sich oder für Ihre Firma eine Zuwendungsbestätigung benötigen.

Sie können uns auch über einen Spendenbutton auf unserer Homepage einen kleinen Betrag ganz nach Ihrem eigenen Ermessen zukommen zu lassen:

Spenden an den Waldkindergarten Buntspechte Cappel e.V.

Gemeinnützigkeit

veröffentlicht um 11.11.2012, 20:03 von Sönke Preck   [ aktualisiert: 14.11.2012, 19:54 ]

Das Finanzamt Marburg-Biedenkopf hat uns am 7.11. bestätigt, dass unsere Ziele und die Regeln, die wir uns selbst in unserer Satzung auferlegt haben, nämlich die Bildung und Erziehung von Kindern in der freien Natur und die Einrichtung und der Betrieb eines Waldkindergartens der Allgemeinheit von besonderem Nutzen sind. Unter der Steuernummer 31 250 61412 – P/K2 werden wir nun als gemeinnützige Körperschaft geführt – aber nicht dass einer denkt, wir wären gemein oder gar eigennützig, doch mit dem Körper schaffen, das wollen wir gerne! Packen wir’s an!

Für uns hat das vor allem den Vorteil, dass wir als Verein für die Einnahmen, die wir (noch) nicht haben, auch keine Körperschaftssteuer zahlen müssen. Aber es bedeutet auch, dass wir jetzt Zuwendungsbestätigungen für die Spenden, die Sie uns vielleicht zukommen lassen möchten, ausstellen dürfen.

Buntspechtwanderung

Heute haben wir uns außerdem einige in Frage kommende Standorte im Cappeler Forst angeschaut. Neben ausreichend Wald und Natur spielen viele andere Aspekte dabei eine Rolle: Sicherheit, Wetterschutz, Erreichbarkeit mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln, damit verbunden Kosten, rechtliche Aspekte, Vielseitigkeit, usw. Wir haben dabei mehrere geeignete Örtlichkeiten in Augenschein genommen und werden in den nächsten Wochen nach der optimalen Lösung für unsere Waldkinder suchen. Mit dem Forstamt stehen wir bereits in sehr konstruktivem Kontakt.

Erster öffentlicher Informationsabend

veröffentlicht um 06.11.2012, 23:16 von Sönke Preck

Am 6.12.2012 (Nikolaus) soll um 20 Uhr unser erster öffentlicher Informationsabend stattfinden, zu dem wir all jene ganz herzlich einladen möchten, die mit dem Gedanken spielen, ihr Kind in einen Waldkindergarten gehen zu lassen, die beim Aufbau und der Gestaltung des neuen Waldkindergartens in Cappel mitwirken möchten, die generelles Interesse an der Waldpädagogik haben oder die einfach wissen möchten, was wir vorhaben.

Ort ist der Speisesaal des Landschulheims Steinmühle in Cappel.

Neben der Möglichkeit, die aktiven Mitmacher der Buntspechte Cappel e.V. kennenzulernen, wird es Grundsätzliches über Waldkindergärten aus akademischer Sicht zu hören geben, einen kleinen  Büchertisch, einen multimedialen Einblick in die Alltagspraxis im Waldkindergarten von einer erfahrenen Waldkindergarten-Erzieherin, einen Überblick über unser konkretes Vorhaben in Cappel und schließlich interessieren uns auch eure Ideen, Wünsche und Gedanken. Deshalb planen wir genügend Zeit für Fragen und Diskussionen mit ein. Ende soll spätestens um 22 Uhr sein. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Außerdem möchten wir noch auf unseren Waldspaziergang am 11.11. um 14 Uhr hinweisen. Näheres ist dem Terminkalender auf dieser Homepage zu entnehmen.

VR 5024

veröffentlicht um 06.11.2012, 14:17 von Sönke Preck

Unter dem Kürzel „VR 5024“ sind die Buntspechte Cappel gestern ins Vereinsregister beim Amtsgericht Marburg eingetragen worden. Wir bilden jetzt einen rechtsfähigen Verein und dürfen offiziell das kleine „e.“ und das große „V.“ am Ende führen. Und was noch netter ist: Wir sind zwar immer noch viele Personen, aber gleichzeitig sind wir jetzt nur noch eine einzige Person, nämlich eine juristische Person und dieser gehört auch das ganze Vermögen, welches wir z.Zt. gar nicht besitzen. Klingt doch logisch, oder?

Resonanz

veröffentlicht um 05.11.2012, 09:01 von Sönke Preck

Wir möchten uns sehr herzlich für die starke positive Resonanz auf den Zeitungsartikel in der Oberhessischen Presse bedanken, die wir im Moment erhalten. Sie bestätigt uns in unserem Engagement und gibt uns Rückenwind für die nächsten Schritte.

In einem Monat möchten wir gerne den ersten öffentlichen Info-Abend veranstalten und uns, unsere Ideen, Pläne, Hintergründe vorstellen und hören, ob sich das einigermaßen mit Ihren Bedürfnissen, Wünschen und Ideen in Einklang bringen lässt.

Merken Sie sich bitte schon einmal den Nikolaustag (6.12., abends) vor. Der genaue Termin und Ort wird hier demnächst veröffentlicht.

Zeitungsbericht über Vereinsgründung

veröffentlicht um 01.11.2012, 10:11 von Sönke Preck

In der Oberhessischen Presse wurde heute ein kleiner Artikel über die Gründung der Buntspechte veröffentlicht (siehe Anhang).

Buntspechte Cappel e.V. gegründet

veröffentlicht um 26.10.2012, 00:33 von Sönke Preck

Am 25.10.2012 haben sich acht interessierte Eltern in Cappel getroffen, um den neuen Elternverein „Buntspechte Cappel e.V.“ zu gründen. Ziel des Vereins ist, im kommenden Jahr den Betrieb eines Waldkindergartens in Cappel aufzunehmen. In den nächsten Tagen soll der Verein in das Vereinsregister eingetragen und der Status der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt beantragt werden. Die Satzung steht in der Infothek zum Download bereit.

Homepage geht an’s Netz

veröffentlicht um 28.09.2012, 22:08 von Sönke Preck   [ aktualisiert: 29.09.2012, 00:59 ]

Nach einem Jahr Arbeit im Verborgenen geht es nun langsam in die Öffentlichkeit. Die Pläne werden immer konkreter. Jetzt wird es Zeit, dass sich man sich auch im Internet ein Bild von uns machen kann.
Entstehungsgeschichte