Letzte Woche verbrachten wir einen Vormittag am großen See, dem Matschloch. Die Vorfreude wuchs unterwegs von Haltepunkt zu Haltepunkt.
An diesem Tag war es schon kalt, aber noch herbstlich.

Wie ist das denn eigentlich mit Holz, Steinen oder Blättern – schwimmen diese Dinge, wenn man sie ins Wasser wirft?
Mit den „größeren“ Buntspechtkindern unterhielten wir uns während des Laufens über physikalische Gesetze und es war erstaunlich,
wie gut sie aus ihren Erfahrungen ableiten konnten, wie sich Materialien in Wasser oder auch Feuer verhalten.


Auf dem Bild schwimmt hinten auf dem Wasser ein Floß (Holzbrett), das Waren (Steine) transportiert. Zum Anlegen hat es einen Anker (Ast).


Endlich steht auch wieder eine Bank am See, zum Angeln und Ausruhen!

Im Advent leuchtet nun jeden Tag zum Frühstück ein Kerzenlicht
und wir hören einen Abschnitt einer Weihnachtswichtelgeschichte. 🙂
Mittlerweile ist es auch weniger herbstlich, eher winterlich und kalt…Warmer Tee tut das sehr gut!

Vom Herbst zum Winter